image003           Das REB - und OBSTJAHR 2015 

 

 

HOME

 

 Zurück zu: Das Rebjahr          

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Reb-und Obstjahr 2015

 

 

Das Wetter im Januar

Anfangs Januar wurde die Witterung durch eine milde West- Südwestströmung bestimmt. Die frühlingshaften Temperaturen bliebn bis am 14.Januar. Dann brachte eine Kaltfront Niederschläge und später Schnee bis ins Tal. Das kalte Winterwetter blieb zum Glück für die Natur den restlichen Januar wirksam.

Trotz dieser Abkühlung gab es einen mittleren Temperaturüberschuss von ca. 1.2 Grad (Mittel der Schweiz).

 

Der Januar im Keller

Beim Jahrgang 2014 läuft im Keller bei den meisten Positionen noch der biologische Säureabbau (BSA).

 

Wir bilden uns weiter mit Literaturstudien und beim Besuch der Weintage in Wädenswil.

 

In den Wingerten

Im Januar und Februar werden die Reben vorgeschnitten, defekte Zäune ersetzt, die Obstbäume geschnitten, einige Natursteinmauern geflickt und anschliessend die Anlagen alle wieder instand gesetzt.

 

 

Das Wetter im Februar

Fast den ganzen Februar hält sich das relativ kalte Wetter im Tal – oft warmer Sonnenschein in den Bergen und kalt im Nebel unten in den Wingerten.

 

Der Februar im Keller

Ab dem 9.Februar sind jetzt alle Positionen mit dem BSA fertig und lagern im Kaltkeller.

 

 

 

 

 

 

 

 

Ungefähr Mitte März endet die kalte Zeit und wir freuen uns am warmen Wetter bei den Wingertarbeiten.

Am 18.März sind die Reben in den Wingerten Halde, Röser und Hansmarti geschnitten und das Rebholz gemulcht.

 

Über Ostern wird es wieder kalt. Minustemperaturen und Schnee bis ins Tal.

So ca. ab 10.April aber kommt der Frühling und bringt warme Temperaturen.

Jetzt sind auch alle Reben aufgebunden und die Obstbäume fertig geschnitten.

 

Ab Mitte April bis Anfangs Mai:

Kaltnasse Tage wechseln mit warmem Wetter ab

 

 

 

 

 

 

11.Mai

Bei momentanem schönem Wetter wachsen die Reben jetzt stark.

Im Wingert Poska ist das Erlesen fertig und die erste Reihe Ringe wurden gesetzt.  

 

 

 

 

 

8.Juni

Sehr heisse Tage dann dazwischen starke Regenfälle, aber bei uns zum Glück bis jetzt keine gefährlichen Gewitter.

Am Beispiel Wingert Poska sehen wir das starke Wachstum der bis jetzt sehr gesunden Reben.

 

 

 

 

11.Juli

Die sehr heissen Tage (bis ca. 35 Grad) der letzten Woche wurden nach einigen Gewittern durch eine normale Schönwetterlage (aber auch wieder Tagestemperaturen über 30 Grad) ersetzt.

Die Reben sind sehr stark gewachsen und es musste schon mehrmals gewipfelt werden.

Nach dem Ausläubeln nur immer nordseitig Ende Juni sind wir jetzt am Ausläubeln südseitig.

                  Das Ausläubelteam an einem heissen Sommernachmittag

 

 

 

24.August:

Nach der grossen Hitze bis Mitte August gab es einige Regentage, aber das Wetter zeigt sich wieder Herbstlich Schön und warm.

Die Traubenreife schreitet voran, wir sind bis jetzt mit der Qualität zufrieden.

Wir hoffen, dass sich wegen der Hitze , die Kirschessigfliege heure nicht so stark vermehren konnte – es wird sich dann beim Reifwerden der Trauben erst zeigen.

Weil wir mit einem starken Wespenjahr rechnen, haben wir viele Wespenfallen in der Umgebung der Wingerten aufgestellt.

Alle Wingerten sind jetzt ausgemäht, die Trauben erlesen und wegen der Kirschessigfliege noch einmal die Traubenzone stärker ausgeläubelt. Jetzt beginnen wir mit dem montieren der Vogelschutznetze.

 

 

 

 

 

 

 

Kontrolle: Ökologischer Leistungsnachweis (ÖLN) im Weinbau

Haben wir auch dieses Jahr wieder bestanden

 

 

Wimmeln 2015

Keine Kirschessigfliegen, relativ wenig Wespenschaden, keine Stiellähme,

kurzum: etwas weniger als andere Jahre aber sehr schönes Traubengut mit hohen Zuckerwerten und moderater Säure – wir sind sehr zufrieden und bedanken uns bei den vielen Wimmelthelfern.

 

Das Wimmeln fand statt, am

Freitag, 25.September, 10.00 Uhr, Schaumweinernte:

Samstag, 26.September, 10.00 Uhr: Weissburgunderernte 

Mittwoch, 30.September, 10.00 Uhr: Teilernte Blauburgunder für den Rosé

Samstag 3.Oktober, 10.00 Uhr: Haupternte Blauburgunder

 

                          (Eindrücke vom Wimmeln)